NEIN ZUR TODESSTRAFE! OHNE AUSNAHME!

Herzlich willkommen auf der Website der Koordinationsgruppe gegen die Todesstrafe von Amnesty International.

Amnesty wendet sich in allen Fällen vorbehaltlos gegen die Todesstrafe – ohne Ausnahme und unabhängig davon, welche Straftat jemand begangen hat, was der Täter für ein Mensch ist oder welche Hinrichtungsmethode ein Staat anwendet.

Verbrechen müssen geahndet werden. Strafen dürfen aber nie Leben und Würde des Menschen antasten. Es gibt keinen Beweis dafür, dass die Todesstrafe eine stärkere Abschreckungswirkung hat als eine Haftstrafe.

Amnesty versucht, Menschen vor Exekutionen zu retten und kämpft weltweit für die Abschaffung der Todesstrafe in Gesetz und Praxis.

UN fordert weltweiten Hinrichtungsstopp

Der Kampf gegen die Todesstrafe bleibt unvermindert ein zentrales Anliegen der Vereinten Nationen. Die UN hat die weltweite Kampagne für Menschlichkeit und Achtung der Menschenrechte schon mehrmals mit einer Resolution für ein universales Aussetzen der Todesstrafe unterstützt. Am 17. Dezember stand eine erneute Abstimmung in der Generalversammlung auf der Tagesordnung. Mit überwältigender Mehrheit nahm das Weiterlesen

Belarus exekutiert vierten Gefangenen in diesem Jahr

Die weißrussische Menschenrechtsorganisation Viasna teilte am 27. November 2018 unter Berufung auf Angehörige mit, dass zwei Todesurteile im Geheimen vollstreckt worden seien – mutmaßlich in der Nacht vom 19. auf den 20. November 2018. Belarus unterstreicht damit seine Rolle als letztes Land in Europa und dem gesamten post-sowjetischen Raum, in dem die Todesstrafe noch angewendet wird. Weiterlesen

UN berät über Resolution gegen die Todesstrafe

Die Vereinten Nationen haben sich am 13. November 2018 in New York auf den Textentwurf für eine weitere Resolution verständigt, die weltweit von Staaten einen Hinrichtungsstopp mit dem Ziel fordert, die Todesstrafe abzuschaffen. 123 Staatenvertreter votierten mit Ja, 36 Länder stimmten gegen den Resolutionsentwurf, 30 enthielten sich. Dies ist bereits der siebte Entwurf einer Entschließung Weiterlesen

Iran: Zwei Personen wegen Korruption hingerichtet

Die iranischen Behörden haben Vahid Mazloumin und Mohammad Esmail Ghasemi hingerichtet. Die beiden Männer wurden nach einem überaus unfairen Prozess wegen Wirtschaftsstraftaten verurteilt, sagte Philip Luther, der Abteilungsleiter für den Nahen Osten und Nordafrika von Amnesty International. „Mit diesen schrecklichen Hinrichtungen haben die iranischen Behörden auf abscheuliche Weise internationales Recht verletzt und erneut ihre schamlose Weiterlesen

Hessen ohne Todesstrafe

Die rund 4,4 Millionen hessischen Wählerinnen und Wähler haben am Sonntag, 28. Oktober, nicht nur einen neuen Landtag gewählt, sondern auch die Todesstrafe im Land nach 72 Jahren endgültig abschafft.Todesstrafe im Bundesland Hessen? Die Wahlberechtigten waren am 28. Oktober auch dazu aufgerufen, in einer Volksabstimmung über eine Reform der Landesverfassung abzustimmen. Eine der insgesamt 15 Weiterlesen

Singapur: Vier, vielleicht sogar sechs Hinrichtungen in einem Monat

Der südostasiatische Stadtstaat Singapur gilt eines der modernsten Länder der Erde. Nicht zu diesem Image passt jedoch sein Festhalten an der Todesstrafe. Und in Singapur steigt die Zahl der Hinrichtungen: Nach einer kurzzeitigen Unterbrechung wurden 2016 vier Todesstrafen vollstreckt, 2017 waren es bereits acht, in diesem Jahr sechs. Weitere Hinrichtungen drohen: Ein 31-jähriger malaysischer Staatsangehöriger Weiterlesen

US-Bundesstaat Washington schafft die Todesstrafe ab

Ein weiterer Bundesstaat der USA schafft die Todesstrafe ab: Das Oberste Gericht im US-Bundesstaat Washington stufte sie Anfang Oktober als verfassungswidrig ein. Washington State liegt im Nordwesten der USA an der Küste des Pazifischen Ozeans. Als Reaktion auf das Ende der Todesstrafe in Washington sagte Kristina Roth, leitende Programmverantwortliche bei Amnesty International in den USA: Weiterlesen

Malaysia bald ohne Todesstrafe?

Als Reaktion auf die Ankündigung der malaysischen Regierung vom 10. Oktober, die Todesstrafe für alle Verbrechen abzuschaffen, sagte der Generalsekretär von Amnesty International, Kumi Naidoo: „Die Ankündigung stellt einen großen Fortschritt für all diejenigen dar, die sich für ein Ende der Todesstrafe in Malaysia eingesetzt haben. Malaysia sollte sich nun rasch zu den 106 Ländern Weiterlesen

10. Oktober: Internationaler Tag gegen die Todesstrafe

„LEBENSBEDINGUNGEN IM TODESTRAKT − SCHLUSS MIT DER GRAUSAMKEIT DER TODESSTRAFE, SCHAFFT SIE AB!“ Der 10. Oktober ist der Internationale Tag gegen die Todesstrafe, kurz Welttag gegen die Todesstrafe. Seit 2003 wird er jährlich von der „Weltkoalition gegen die Todesstrafe“ (World Coalition against the Death Penalty“ − WCADP) ausgerufen, einem Dachverband mit über 150 Mitgliedsorganisationen, darunter Weiterlesen

Taiwan: Hinrichtung macht Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Todesstrafe zunichte

Am Freitagnachmittag, 31. August 2018, wurde der 39-jährige Lee Hung-chi in Taiwan von einem Erschießungskommando durch einen gezielten Schuss ins Herz hingerichtet. Es handelt sich um die erste Vollstreckung eines Todesurteils des Landes seit Präsidentin Tsai Ing-wen im Mai 2016 ihr Amt antrat. Die Direktorin von Amnesty International in Taiwan, Annie Huang, sprach in einer Weiterlesen