NEIN ZUR TODESSTRAFE! OHNE AUSNAHME!

Herzlich willkommen auf der Website der Koordinationsgruppe gegen die Todesstrafe von Amnesty International.

Amnesty wendet sich in allen Fällen vorbehaltlos gegen die Todesstrafe – ohne Ausnahme und unabhängig davon, welche Straftat jemand begangen hat, was der Täter für ein Mensch ist oder welche Hinrichtungsmethode ein Staat anwendet.

Verbrechen müssen geahndet werden. Strafen dürfen aber nie Leben und Würde des Menschen antasten. Es gibt keinen Beweis dafür, dass die Todesstrafe eine stärkere Abschreckungswirkung hat als eine Haftstrafe.

Amnesty versucht, Menschen vor Exekutionen zu retten und kämpft weltweit für die Abschaffung der Todesstrafe in Gesetz und Praxis.

Iran: amnesty international empört über Steinigung

Amnesty International today expressed outrage at the reported execution by stoning of Ja’far Kiani on 5 July 2007 in the village of Aghche-kand, near Takestan in Iran’s Qazvin province. The organization urged the Head of the Judiciary, Ayatollah Hashemi Shahroudi, to immediately intervene to prevent the execution by stoning of Mokarrameh Ebrahimi, a woman convicted Weiterlesen

Ägypten: Hinrichtungen drohen nach unfairem Verfahren

Three men are facing imminent execution in Egypt. Muhammed Gayiz Sabbah, Usama ‚Abed al-Ghani al-Nakhlawi and Younis Muhammed Abu Gareer were convicted of terrorist offences after a grossly unfair trial. The three were tried before the (Emergency) Supreme State Security Court in Ismailia in connection with a series of bomb attacks in Taba and elsewhere Weiterlesen

USA: Oberster Gerichtshof verschärft Standards

A prisoner’s awareness of the State’s rationale for an execution is not the same as a rational understanding of it. (US Supreme Court, Panetti v. Quarterman, 28 June 2007) In a 5-4 decision issued on 28 June 2007, the United States Supreme Court blocked the execution of Scott Panetti, a Texas death row inmate who Weiterlesen

Iran: Mehr als 70 minderjährigen Tätern droht der Tod durch den Strang

Berlin, 27. Juni 2007 – Sa’id Qanbar Zahi war 17 Jahre alt, als er im Mai dieses Jahres gehenkt wurde. Mohammad Mousavi wurde mit 16 Jahren zum Tode verurteilt und im April im Alter von 19 Jahren hingerichtet. Mindestens 71 weitere junge Frauen und Männer in iranischen Todesstrakten fürchten täglich die Hinrichtung – wegen Taten, die Weiterlesen

Iran: Schluss mit der Hinrichtung Minderjähriger

„My daughter Delara is accused of a crime that she did not commit… Help me and help us until justice is properly served. There are no signs of humanity and justice in here.“ father of Delara Darabi who is awaiting execution in Iran, 11 January 2007 Amnesty International is calling on Iran’s judicial and political Weiterlesen

Asiatisch-pazifischer Raum: Todesurteile für Drogenvergehen nehmen zu

On the occasion of the UN Anti-Drugs Day on 26 June, the Anti-Death Penalty Asia Network (ADPAN), of which Amnesty International is a member, expressed growing concern that more people are sentenced to death for drug offences than for any other crime in a number of Asia Pacific countries. This is at a time when Weiterlesen

Iran: amnesty international wendet sich gegen drohende Steinigung

Amnesty International today made an urgent appeal to the Head of the Judiciary, Ayatollah Shahroudi, to prevent the executions of two people due to be publicly stoned to death tomorrow, 21 June 2007. The two – Mokarrameh Ebrahimi (f) and an unnamed man – are scheduled to be killed in a cemetery in the town Weiterlesen

Weniger Hinrichtung im Jahr 2006, ai setzt auf weltweites Moratorium

Pressemitteilung | Pressestelle der deutschen Sektion von amnesty international Berlin, 27. April 2007 – Der Trend zur Abschaffung der Todesstrafe hält an. Das belegen die neuen Zahlen von amnesty international (ai) zu den Hinrichtungen und Todesurteilen im Jahr 2006. ai fordert mehr Druck auf die Hinrichtungs-Staaten und die Aussetzung aller Hinrichtungen weltweit. „Ein Moratorium in allen Weiterlesen