Der „Amnesty-Workshop-Herbst“ – wollt ihr dabei sein?

  • Datum

Auch in den kommenden Monaten muss Amnesty coronabedingt überwiegend online arbeiten. Deshalb ist die Idee eines „Amnesty-Workshop-Herbsts“ entstanden. Und die gute Nachricht: Die Koordinationsgruppe gegen die Todesstrafe ist mit einem Trainingsangebot dabei!

Worum geht es?

Der Workshop-Herbst bündelt zahlreiche (Online-) Schulungs-Angebote. Sie richten sich ausschließlich an Amnesty-Mitglieder. Geplant sind ca. 20 Online-Seminare, die sich terminlich zwischen Mitgliederkonferenz (MK) und Jahresversammlung (JV) erstrecken, also von Ende September bis Anfang Dezember.

Das umfangreiche Programm bietet die Gelegenheit, euch zu verschiedenen Amnesty-Themen weiterzubilden und dadurch noch gestärkter ins neue Amnesty-Jahr zu starten.Die Stärkung und Erweiterung unserer Kompetenzen ist entscheidend, wenn es darum geht unseren Einsatz für die Menschenrechte effektiv zu gestalten, Menschen von Amnesty zu überzeugen und die Arbeit in Gruppen, dem Bezirk oder anderen Bereichen von Amnesty zu erleichtern.

Please stay tuned!

Der Einsatz gegen die Todesstrafe ist ein Amnesty-Klassiker. Der Termin der Koordinationsgruppe gegen die Todesstrafe steht bereits mit

Mittwoch, 25. November 2020, 19:00 – 20:30 Uhr.

Bitte haltet euch bitte schon jetzt diesen Temin frei. Die Teilnahme von 15 bis 20 Personen ist möglich. Der Workshop wird online auf der Plattform AmnestyMeeting stattfinden, an dem ihr auch per „normalem“ Telefon teilnehmen könnt, falls kein PC mit Mikrofon bzw. Smartphone verfügbar ist.

Wie kann ich teilnehmen?

Ganz einfach: Jedes Amnesty-Mitglied kann mitmachen. Ihr müsst euch nur vorher online mit eurem Namen und eurer E-Mail-Adresse anmelden (siehe unten).

  • Hier findet ihr eine kurze Beschreibung des vorläufigen Programms.
  • Zur (notwendigen) Anmeldung zum Workshop geht es [hier]. Klick dazu auf den Termin am 25. November und dann am Ende des Textes auf „Anmeldung zum Workshop“.