StartseiteNewsletterInfosÜber unsAktiv werdenSpenden
 
 

Macht Thailand Schluss mit der Todesstrafe?

23.12.2017


Thailand hat sich bei den letzten Abstimmungen der UN-Generalversammlung über eine Resolutionen zu einem Hinrichtungsstopp der Stimme enthalten. Das Land befindet sich auf dem Weg zur Abschaffung der Todesstrafe.

Im Jahr 2019 wird Thailand auf ein Jahrzehnt ohne Hinrichtungen zurückblicken. Dies wäre ein wichtiger Meilenstein, der zusammen mit der Verpflichtung, keine Todesurteile zu verhängen, es erlauben würde, das südostasiatische Land als einen Staat einzustufen, der die Todesstrafe in der Praxis abgeschafft hat. Darüber hinaus haben sich die thailändischen Behörden verpflichtet, die Todesstrafe mit dem dritten Nationalen Aktionsplan für Menschenrechte zu beenden, der bis 2018 umgesetzt werden soll.

Amnesty International ermutigt die thailändische Regierung, positive und konkrete Maßnahmen zu ergreifen, um die Menschenrechtssituation zu verbessern und die Todesstrafe abzuschaffen, ein Schritt, der in der asiatisch-pazifischen Region zweifellos auf Resonanz stoßen würden.

Weiterlesen: Ein Bericht in englischer Sprache [klick hier].






  

07.12.2018
„Ich sagte dem Richter, dass ich 15 bin“


02.12.2018
Belarus exekutiert vierten Gefangenen in diesem Jahr


16.11.2018
Iran: zwei Personen wegen Korruption hingerichtet


14.11.2018
UN berät über Resolution gegen die Todesstrafe